Inhalte auf der Seite
Barrierefreiheit
  • Schrift verkleinernSchrift vergrößernAusgangsgröße
Inhalte auf der Seite

    Urlaub in Lüneburg

    1050 Jahre alte Salz- und Hansestadt Lüneburg

    Eine Reise in unsere Hansestadt Lüneburg ist ein salziges Erlebnis für alle Sinne – voll mit Geschichte und Gegenwart. Mehr als 1.000 Jahre lang hat das Salz das Leben in Lüneburg bestimmt und ihren Bürgern Reichtum gebracht. Noch heute erinnern die wunderschönen mittelalterlichen Backsteinhäuser, das Deutsche Salzmuseum auf dem Salinengelände, der Alte Hafen und viele weitere Zeitzeugen an seine Geschichte. 

    Obwohl die Historie an fast jeder Ecke in Lüneburg spür- und erlebbar ist, so ist die Hansestadt keinesfalls im Mittelalter stehen geblieben. Geschäfte, Bars, Restaurants und Lüneburgs Student:innen sorgen für eine junge und quirlige Atmosphäre, die gleichermaßen Lust zum Verweilen und Erleben macht.

    Entdecken Sie die historische Salz- und Hansestadt und die ebenso vielfältigen Ausflugsziele über die Stadtgrenzen hinaus, wie Heide, Elbtalaue, Freizeitparks und vieles mehr.

    Die Lüneburg Marketing GmbH informiert Sie in der Tourist-Information am Markt gern über die Angebote – von Stadt- und Erlebnisführungen über Ausflugsziele bis zur passenden Unterkunft. 

     

    Unterkünfte in Lüneburg

    Übernachten in und um Lüneburg

    Um den Aufenthalt in der Salz- und Hansestadt perfekt zu machen, halten wir immer die gemütlichsten Unterkünfte für Sie bereit. In der Stadt und im Landkreis finden Sie stilvolle Hotels, Sport- und Wellnessangebote inmitten der reizvollen Heide- und Elbregion, familiäre kleine Pensionen oder die Unabhängigkeit einer Ferienwohnung. Für Camper und Wohnmobilisten gibt es attraktive Stell- und Campingplätze.  

    Die Tourist Information Lüneburg ist Ihnen bei der Unterkunftssuche gerne behilflich. Informieren Sie sich schon vorab über Ihre Gastgeber und oder buchen Sie Ihre Unterkünfte online.

     

    Einkaufsstadt Lüneburg

    Mehr als 400 Fachgeschäfte

    Pittoreske Häuser, altes Fachwerk, Jahrhunderte alte Mauern und schöne Ziergiebel. Shoppen in Lüneburg ist immer ein Erlebnis! 

    Besonders macht die Lüneburger Einkaufsstadt das Ambiente und die Vielfalt: Kleine,feine, inhabergeführte Geschäfte bieten Lüneburger Spezialitäten wie Bonbons, Schokolade, Gewürze, Brände, Bier und Handgemachtes. Die großen Ketten lassen keine Wünsche offen. Zum Verweilen laden drüber hinaus Cafés und Restaurants ein, dieebenfalls eine große Auswahl an regionalen Spezialitäten bieten.

    Lüneburg zu erreichen ist ein Leichtes: Entweder Sie kommen bequem mit dem Metronom am Bahnhof an und sind in fünf Gehminuten Am Sande und damit mitten in der Innenstadt. Oder Sie fahren mit dem Auto und finden schnell einen stadtnahen Parkplatz in einem der Parkhäuser, die die Innenstadt einrahmen.

    Das mittelalterliche Flair ist trotz der Moderne erhalten geblieben und macht Ihren Aufenthalt in der alten Salz- und Hansestadt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

    Und wenn die Geschäfte abends schließen, lohnt es sich, noch ein Weilchen zu bleiben, denn in den vielen Cafés, Bars und Restaurant lässt sich der Tag angenehm ausklingen und Sie bekommen noch mal einen anderen Blick auf das nächtliche Lüneburg. Vielleicht mit Blick auf die Ilmenau, den Alten Kran und die Fachwerkhäuser am Stintmarkt. 

     

    Stadt- und Erlebnisführungen

    Rundgang durch die Salz- und Hansestadt Lüneburg

    In Lüneburg finden Sie buchstäblich an jeder Ecke Historisches, Spannendes, Schönes, Denkwürdiges und Besonderes. Wir zeigen es Ihnen in unseren vielen Stadt-, Erlebnis- und Rathausführungen.  Wie das „schwangere Haus“, das seinen dicken „Bauch“ Lüneburgs salziger Vergangenheit verdankt. Das Rathaus um die Ecke – das schönste in ganz Norddeutschland. Die westliche Altstadt, wo sich am Fuße der St. Michaeliskirche Treppen- und Schneckengiebel, Backsteinhäuser und Fachwerkkunst aneinanderreihen – verschont von den Kriegen der Jahrhunderte, erhalten und liebevoll restauriert. Der Wasserturm, der den Blick über Lüneburgs Giebel und Gassen in Gänze ermöglicht. Das Wasserviertel mit Altem Kran und Kaufhaus, wo einst Fischer den Stint tonnenweise aus der Ilmenau zogen. 

    Oder kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise in Lüneburgs mittelalterliche Vergangenheit bei einer unserer beliebten Erlebnisführungen: Erfahren Sie mehr von Seuchen, Salben und Scharlatanen, lassen Sie sich von Klosterbruder Jakob malerische Häuser, wunderschöne Türen und Kirchen zeigen und so manchen Ursprung noch heute bekannter Redewendungen erklären. Oder begleiten Sie Lüneburgs Henker Hans durch die abendlichen Gassen und lauschen Sie seinen Erzählungen über die Rechtsprechung und Foltermethoden zu seiner Zeit.

    Sie lieben die Telenovela „Rote Rosen“?! Dann müssen Sie uns zu den Drehorten begleiten – zu Fuß durch die Innenstadt, per Kutsche, mit dem Fahrrad oder zu den Außendrehorten bequem per Bus.

    Egal, wofür Sie sich entscheiden – wir versprechen Ihnen ein paar unvergesslich schöne, unterhaltsame und heitere Stunden in unserer schönen Salz- und Hansestadt.

    Rote Rosen

    Auf den Spuren der Telenovela

    Kaum ein deutscher Ort verbindet Romantik, junges Leben und historische Atmosphäre besser miteinander als die Salz- und Hansestadt. Deswegen ist Lüneburg seit 2006 Drehort für die beliebte ARD-Telenovela "Rote Rosen". Die Serie findet so viel Anklang, dass bereits die 20. Staffel ausgestrahlt wird – ein Ende ist nicht in Sicht.

    Stadt und Telenovela sind längst miteinander verwachsen – wer durch die Straßen Lüneburgs spaziert, kann mitunter Dreharbeiten direkt erleben. Das aus der Serie bekannte Hotel „Drei Könige“, eigentlich Hotel Bergström, liegt – wie könnte es anders sein – mitten im romantischen Hafen Lüneburgs.